Edith Stein Tagung 2016

Die Vernunft des Herzens.
Ein Weg vom Unglauben über das Denken zum Glauben

Tagungsort: Festsaal des Erzbischöflichen Palais, Wollzeile 2, 1010 Wien

Freitag, 21. Oktober 2016

„Die Vernunft des Herzens.“
Ein Weg vom Unglauben über das Denken zum Glauben
em. Univ.-Prof. DDr. Hanna-Barbara Gerl-Falkovitz, Heiligenkreuz

Samstag, 22. Oktober 2016

Gemeinsam Schauen lernen.
Unter Phänomenologen auf der Suche nach dem Wesentlichen.
René Raschke, Halle

„Auf der Suche nach der Harmonie“
Edith Stein und die Kunst
Dr. Elisabeth Maier, Wien

„Wo immer meines Lebens Straße geht, / Bist Du bei mir, / Nichts kann von Deiner Liebe je mich scheiden.“
Edith Stein und ihre Schwester Rosa in Echt
Dr. Ilse Kerremans, Echt

Christlich-jüdische Reibungsflächen und Stolpersteine
Dr. Markus Himmelbauer, Linz

„Ich sah aus meinem Volk die Kirche wachsen“
Judentum und jüdische Herkunft im Blick der Christin und Karmelitin Edith Stein
P. Felix M. Schandl O.Carm

„Wir gehen für unser Volk“
Stellvertretung als christlicher Lebensvollzug
P. Dr. Roberto Maria Pirastu OCD